Freitag, 5. Juli 2013

Lass mal netzwerken - Der besondere Link vom 05.07.13


sunflower22aDer Tagesspiegel-Dresscode

Ich habe diesen Blog dieser außergewöhnlichen Bloggerin leider erst vor Kurzem entdeckt, dabei gibt es ihn schon eine ganze Weile. Sie kommt wie einige andere meiner Filterbubble-Blogger von der scheintoten Bewertungsplattform Qype und hatte dort das eine oder andere mal Ärger mit den Admins wegen zu freizügiger Inhalte, wenn ich mich richtig erinnere. Nach dem reihenweisen Exitus herausragender Schreiber und mir von Qype habe ich sie aus den Augen verloren und erst kürzlich wiedergefunden, als sie aus heiterem Himmel einen Post hier auf dem Blog kommentierte.

Was mir ausdrücklich gefällt: Endlich wieder ein meinungsstarker Blog, der keine Scheu davor hat, auch unbequeme Positionen zu beziehen - hier vor allem gegen diese neue Prüderie, die seit einiger Zeit neben anderen asketischen Auswüchsen beginnt, um sich zu greifen wie der Biowahn, die Nichtraucherhysterie und die "Seid fruchtbar und mehret euch"-Ideologie. Sie missionieren ein ganzes Land, die neuen Evangelikalen: Sex, Fleisch, Tabak, Suff, Drogen, Nacktheit, Egoshooter - alles Sünde im Straight-Edge-Dschihad der neuen grünen Semi-Oberschicht, die den Takt vorgibt.

Lasset uns beten.

Und überhaupt: Markante Meinungen werden immer seltener - auch in der Blogosphäre. Zu viele haben Angst, anzuecken, schreiben wachsweiche Texte mit Selbstdistanzierungen und Schluss-Disclaimern für den Fall, dass sich jemand angegriffen fühlen könnte, wenn sie sich überhaupt trauen, mal ein wenig pointiert zu schreiben. Und das ist alles so langweilig wie bräsig. Frischer Wind! möchte man rufen. Her mit dem frischen Wind!

Was sie da auf ihrem Blog macht, wird seit neuestem als "Lookism" bezeichnet und bekämpft: Man darf jetzt Menschen nicht mehr nach dem Aussehen bewerten, darf jetzt Hässliche nicht mehr hässlich und schöne Menschen nicht mehr schön finden. Alles Diskriminierung. Am besten haben wir alle gar keine Meinung mehr zu gar nix, dann diskriminiert das auch niemanden. Lookism. Dicke vergilbte Haare aus ungewaschenen Blumenkohlohren, von denen der harzige Grind auf speckige Hemdkragen tropft, an denen die Reste des morgendlichen Mettbrötchens kleben, darf ich jetzt nicht mehr zum Kotzen finden, auch wenn mir bei dem Anblick der saure Morgenkaffee die Kehle hochkriecht und auf den S-Bahn-Boden klatschen will. Nasenpopel und Mettreste. Fußschweiß und Vorhautgrind. Mundgulli und Zahnfäule. Keine Unterschiede mehr. Nein. Bitte nein. Alles toll. Alles wertvoll. Jeder ist gleich. Keine Unterschiede. Bloß keine Unterschiede. Schon gar nicht aufgrund des Aussehens. Hurra. Portion Pol Pot anyone?

Um mal kurz abzuschweifen: Wo hört so eine Denke eigentlich auf? Darf man danach auch Dumme nicht mehr dumm finden? Die können ja auch nichts dafür, dass sie dumm sind. Schuld sind entweder die Gene oder das Milieu. Und was tut man dann dagegen? Bekommt zum Ausgleich dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit jede Schakelyne und jeder Ronny aus Kaulsdorf-Nord einen Dr. h.c. verliehen? Und jeder Brandenburger Nazi einen Soli-Bachelor? Oder verlosen wir Abiturzeugnisse unter den angehenden Gangstern der hiesigen Brennpunktschulen? Wo endet das?

Ja, ich finde es toll, dass sie auf diese Art Stellung bezieht: Eloquent, bissig, deutlich, aber nie obszön, frisch, frech, aber nicht dummfrech, erfrischend, jung, mit Herz, Schnauze und Hirn. Und immer mit Humor. Ein wirklich schöner Blog. Ich lese dort sehr gerne.

Nur das Design...


Tja, das Design auf der klassischen Webseite. Ich werde fast blind, wenn ich Text über farbigen Bildern sehe. Ich kann das nicht lesen, es verschwimmt alles. Das ist gut gemeint und ich glaube sogar, dass sie jeden Tag das Hintergrundbild wechselt - allesamt schöne Bilder schöner Menschen (Jehova!), mit Kennerblick ausgewählt.

Nur: Bilder hinter Text funktioniert nicht - zumindest nicht für mich.

Aber mit reinem Text in meinem Feedreader - denn da steckt sie drin - oder mit der mobilen Ansicht geht's, da ist er erstklassig, der Blog:

sunflower22a

---
Update: Das Design ist geändert. Ein Traum.

Kommentare:

berlinnimmtkeineruecksicht hat gesagt…

das olle Qype. aus rasendem ärger hab ich meine beiträge gelöscht. berlinpluesch. an deine beiträge erinnere ich mich mit wonne.

µnÐ3rÐ09 hat gesagt…

Ah, berlinpluesch, du hast diese hammerharten Verrisse geschrieben, die man immer wieder teilweise gelöscht hat. Wir haben beide Brötchen vom gleichen Scheißbäcker in der Elsenstraße gekauft. Ich erinnere mich gut. Schön, dich zu lesen.

sunflower22a hat gesagt…

wow, danke für diese Hymne. Bin echt gerührt. Also gut, das Design ändere ich. Blind werden soll niemand bei meinem Blog....

waswegmuss hat gesagt…

Als sie bei Qype schreiben übten sie noch.
Ich werde meine guten Sachen auch herausnehmen. Den Schmodder können sie in Yelpbox packen. Auf dass die ANALysten vor Freude Salti schlagen.
Selbst der 3500 Beiträge INord ist gerade am großen Löschen und gedenkt seine Beiträge zu verbloggen. (Das wird möglicherweise der tauglichste Inside-Japan-Führer im Netz werden.)

Und das muss jetzt sein: Es bleibt spannend!

Anonym hat gesagt…

Hallo sunflower, den Empfehlungen des geschätzten Herrn Stevenson folge ich gern. Ich habe da ein gerüttelt Maß Vertrauen entwickelt. So fand ich Deinen Blog und den hier kommentierten Text.
Ich werde nun öfter bei Dir vorbeischauen.
Einen Kommentar werde ich jedoch nur hinterlassen, wenn Du es so einfach gestaltest, wie in diesem Blog, also ohne meine email-Adresse hinterlassen zu müssen.
Ich schätze die anonyme Kakophonie des Netzes. Und wer mich kennen soll, kennt mich auch.

Deshalb hinterlasse ich -ausnahmsweise und weil ich weiss, dass Du es auch hier lesen wirst- eine Bemerkung zu Deinem letzten Text:

Ich kann Deine Gedanken zur Zeigefreudigkeit nachvollziehen. Mir gewünscht und erwartet hätte ich jedoch eine Auseinandersetzung mit dem Thema des ostentativen und aufdringlichen Narzissmus.
Ich denke, das, und nur das wird beklagt. Gegen Schönheit hat niemand etwas einzuwenden.

Bis bald,

SP

sunflower22a hat gesagt…

danke ebenfalls - habe die Kommentareinstellung geändert. ich wusste gar nicht dass man eine mailadresse hinterlassen musste...

Tano hat gesagt…

"Update: Das Design ist geändert. Ein Traum."

Jawoll! Da hat aber jemand hinne jemacht ... Doch kein Augenkrebs ... Fein, fein ... Danke Frau sunflower22a ...!

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank!
:-)

SP

Anonym hat gesagt…

"Nach dem reihenweisen Exitus herausragender Schreiber wie mir von Qype (...)" sollte es eigentlich heißen... ;)