Freitag, 5. Juli 2013

Verarsch mich doch (10)


Lange keinen Scheißdreck mehr gefressen. Wird Zeit. Lidl. Oh, was ist das?


Maisnack. Da fehlt ein S. Aber egal. Sieht geil aus. Da drückt ein Grafikdesignpraktikant alle Stimuli. BBQ. Grill. Feuer. Fleischspieße. Maiskörner. Geröstet. Rock and Roll. Männer. Echte.

(raschel)

(flitsch)

Geht nicht auf.

Fort Knox.

Schere.

(schnipp)

(gulp)

-mööp-

Ja, es sind Maiskörner. Geröstet. Innen hohl. Nullsubstanz. Schmecken wie Pappkügelchen mit Styroporfüllung, eingerieben mit Glutamat - heute als Raucharoma verbrämt - und erzeugen ein zweifelhaftes Erlebnis, als wenn man bei den Pringles Hot'n Spicy die Rückseite mit dem Chemiepulver ableckt.

Am Ende bleibt nur ein schales Gefühl, flau, blähungsartig, nicht mal völlemäßig, sondern ein zarter Hauch von Nichts. Und nach dem brackigen Aufstoßen kommt die stumpfe Pappe den Hals hochgekrochen wie Schleifpapier. Bargh. 1,49 Tacken für sinnlosen Scheißdreck in die Luft geblasen. Kriegt das Kind eben wieder Lidlmortadella statt Parmaschinken auf die Stulle diese Woche, weil der Papa stattdessen lieber Scheißdreck kauft.

Andere versaufen ihr Geld, ich kaufe Scheißdreck. Und verkürze mein Leben jedes mal um etwa drei Tage. Rock and Roll.

1 Kommentar:

ThorgeFaehrlich hat gesagt…

Och Mann!!

Jetzt hatte ich wegen dem "Zonk"-Sound und dem "zarten Hauch von Nichts" schon wieder einen zu lauten Lachanfall und der Nachbar geht durch bzw bollert an die Decke.

Wenn die mich hier irgendwann rausschmeißen, dann hast du ne Teilschuld! :))